HeliDays 2015

 

Am 28. August 2015 fand das höchst gelegene Helitreffen am Hintertuxer Gletscher bereits zum zweiten mal statt.

Nach einigen „Aufwärmflügen“ im Tal (1500m ü. M) am Freitag den 28. August 2015 ging es nächsten Tag um 10:00 Uhr mit der Hintertuxer Gletscherbahn in 3 Seilbahnetappen auf den Gipfel (gefrorene Wand 3250m ü. M).

Ca. 25 Piloten und deren Helfer mussten die Helikopter samt umfangreichem Zubehör in die Seilbahngondeln verladen und insgesamt zweimal umsteigen.

Nach der Ankunft „Gefrorene Wand“ wurde das Equipment aufgebaut und startklar gemacht.

Diesmal hat der Veranstalter wirklich perfektes Wetter gebucht – die Sonne

knallte herunter und die Temperatur stieg in 3250m auf satte 13 Grad.

Der erste Pilot (Buchner Josef „Graupner Sepp“) jagte mit seiner Agusta A109 über den Flugkorridor, der sich über Skipisten, Skifahrern und mächtigen Felsskulpturen eröffnete.

Die im Vorfeld heftig diskutierten Schwierigkeiten mit der „Tragfähigkeit der Luft“ erwies sich für diese Modelle als nicht sehr problematisch, jedoch bereitete der starke Aufwind an den steilen Abhängen Schwierigkeiten das Modell wieder herunter zu bekommen. (Hangsegeln mit Heli?)

Vom MFC Kondor Desselbrunn waren als Piloten Franz Floss und Thomas

Staudinger mit EC 145 und LAMA dabei.

Eine große Agusta Koala mit Rotordurchmesser 1,9 m mit Elektroantrieb wagte sich ebenfalls in den ungewohnten, aber wunderschönen Flugbereich.

Um ca. 14:00 Uhr wurde wiederum alles verladen und es ging Richtung Tal – vorerst aber nur 1 Teilstrecke, da wir beim Tuxerfernerhaus (2650m ü. M) ein Mittagsbuffet genossen.

Es wurde am Nachmittag noch am Fluggelände Hintertuxerhof im Tal weitergeflogen und sehr viele Erfahrungen ausgetauscht.

Es war eine tolle Veranstaltung, ein tolles Erlebnis und wenn in 2 Jahren der Termin feststeht sind wir sicher wieder mit dabei!!!

 

Bericht von Thomas Staudinger

Copyright 2016 © Werbegrafik Michaela Pucher